Nutzen

Nutzen

Durch die Anwendung der zu entwickelnden Methode der energiekostenorientierten Belegungsplanung wird ein Belegungsplan erstellt, der den Energieverbrauch eines Unternehmens über der Zeit nivelliert. Weil dann keine Leistungsspitzen mehr auftreten, können die Energiekosten gesenkt werden.

Mit der gleichzeitigen Berücksichtigung logistischer Ziele bei der energiekostenorientierten Belegungsplanung wird erstmals eine Methode entwickelt, die die Senkung der Energiekosten bewirkt, ohne die logistischen Zielgrößen (u.a. geringe Durchlaufzeit, niedrige Bestände) derart zu verschlechtern, dass die Anwendung der Methode unwirtschaftlich wird.

Für Fertigungsplaner  wird ein Instrumentarium geschaffen, mit dem der aus den Arbeitsvorgängen resultierende Energieverbrauchsverlauf bereits vor Beginn der Fertigung ermittelt werden kann.

Die erzielten Forschungsergebnisse sollen in bestehende ERP-Systeme übertragen werden. Dazu soll die zu entwickelnde Methode nach ihrer Fertigstellung als Rechenvorschrift in die Module zur Belegungsplanung integriert werden. Unternehmen, die ERP-Systeme zur Produktionsplanung verwenden, können die Methode dadurch zukünftig für sich nutzen.